St. Bartholomäuskirche Pegnitz

St. Bartholomäuskirche Pegnitz
Rosengasse
91257 Pegnitz

Am 24. August 1533, dem Bartholomäustag, wurde die erste Kirche an heutiger Stelle errichtet. Rund 150 Jahre später musste diese erste Bartholomäuskirche durch einen Neubau ersetzt werden. Als diese baufällig wurde, entschloss man sich zum Bau einer neuen, geräumigen Kirche. Aus Platzgründen mußte man damals von der üblichen Ost-West-Ausrichtung abweichen, so daß der Altar heute im Süden des Kirchenschiffs steht. Dieser für damalige Verhältnisse imposante Bau wurde am 20. Dezember 1900 eingeweiht. Im weiteren Verlauf wurde diese jetzige Bartholomäuskirche mehrmals renoviert, zuletzt 2000/2001, wo man die ursprüngliche prächtige Bemalung der Emporen wieder herstellte.

Die Bartholomäuskirche hat 1000 Sitzplätze. Altar und Kanzel stammen noch aus der alten, 1899 abgerissenen Kirche.

Weitere Informationen unter www.pegnitz-evangelisch.de

Sommerkonzerte 2019

Sonntag, 7. Juli, 15 Uhr - St. Bartholomäuskirche, Pegnitz
Konzert für Kinder
Christiane Michel-Ostertun:
„Die Kirschin Elfriede“
Bernadetta Michaldo-Fuhr, Sprecherin
Jörg Fuhr, Orgel

Eintritt: Ihre Spende

Sonntag, 28. Juli, 20 Uhr - St. Bartholomäuskirche, Pegnitz
Hommage an Johann Sebastian Bach
„Tilge, Höchster, meine Sünden“ BWV 1083
nach dem „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi
Cembalokonzert f-Moll BWV 1056
Marzena Lubaszka, Sopran
Bernadetta Michaldo-Fuhr, Mezzosopran
Streichquartett
Jörg Fuhr, Leitung und Cembalo

Eintritt: 12 €, ermäßigt 5 € (Die Eintrittskarte für den 27. Juli ist auch zu diesem Konzert gültig.)